Wann braucht es mehr Funken der Hoffnung, als in schweren Zeiten, wo kein Ende absehbar ist, man an seine Grenzen kommt, und kein Licht am Ende des Tunnels scheint. „Hoffnungsfunken“ – ein tolle Idee von Sabine Plachta, die nach einem Motorsägenkurs jetzt Hoffnungsfunken sägt… und sie für einen guten Zweck verkauft. Wir haben einige davon bestellt und sie mit musikalischen Hoffnungsfunken angeräuchert… bzw. untermalt. 25 Minuten Ermutigung und Trost!

Pfarrer rockt Hoffnung gegen CoronaKrise

Link zum Song-Video: https://www.youtube.com/watch?v=c3f7ebW_8fk

(Wilhelmsdorf) Innerhalb von drei Tagen hat der Radio- und Fernsehpfarrer Heiko Bräuning eine musikalische Botschaft in die Corona-Krise hinein komponiert. Statt Predigt und Andacht über Facebook und Youtube, wie dies gerade viele seiner Kollegen und Kolleginnen tun, will er seine Schäfchen, vor allem die seiner Fernsehgemeinde, musikalisch trösten und ermutigen. 

Normaler Weise ist er als Radio- und Fernsehpfarrer auf vielen Kanälen zu hören und zu sehen. Aber Pfr. Heiko Bräuning ist auch Musiker. Und so hat er sich entschieden: seine Hoffnungsbotschaft in der Coronakrise nicht in Andacht oder Predigt über Facebook oder Youtube zu verbreiten, sondern umgehend einen Song zu schreiben: „Werde ruhig“. Eine musikalische Ansprache zwischen Hoffen und Bangen, mit einem großen Blick in den Himmel und der Aussage: diese Welt, jeder einzelne von uns, steht in Gottes Hand. „In der Hoffnung liegt die Kraft, die Krise mit Bravour zu meistern. Wer singt, verweist die Sorgen in ihre Grenzen!“ so der evangelische Pfarrer aus Oberschwaben. Innerhalb von drei Tagen hat ein professionelles Team an seiner Seite gearbeitet: Der Deutsch-Schweizer Samuel Jersak hat den Song arrangiert, dazu eine hochkarätige Band engagiert, die alle einzeln in ihren Homestudios ihren Part eingespielt haben. Dazu noch eine fantastische Sängerin eingeladen: Nathalie Rohrer, die Pfr. Heiko Bräuning perfekt ergänzt. Außerdem hat ein Videoteam unter Leitung von Immanuel Heims ein Musikvideo dazu erstellt. Alles in allem: ein erstklassiger Song, mit ermutigender, zuversichtlicher Message und dazu absolut radio- und fernsehtauglich. Zu sehen, zu hören auf youtube, facebook usw.

Im Cap-Verlag (www.cap-music.de) und im Shop des Fernsehgottesdienstes (www.stunde-des-hoechsten.de) ist in Kürze eine Single-CD mit CD-Card erhältlich, die sich perfekt eignet, um den Song anderen Menschen zu schenken, um damit Hoffnung zu verbreiten.

Jeden Sonntag ist Heiko Bräuning im Fernsehgottesdienst „Stunde des Höchsten“ zu hören und zu sehen. Mit weiteren Liedern und inspirierender Message, sowie spannenden Talkgästen, die erzählen, wie man Lebenskrisen überleben kann. (www.stunde-des-hoechsten.de) Der Fernsehgottesdienst läuft Sonntags um 6.15 Uhr auf Tele5, um 9 Uhr und 14 Uhr bei BibelTV.

Für Interviews und Statements ist Heiko Bräuning erreichbar unter 0151 18 23 66 06. In seinem Radio-Studio zeichnet er gerne die Antworten auf Frage auf. Mail: heiko.braeuning@t-online.de

Band-Infos:

Words/Music/Solo: Heiko Bräuning

Schlagzeug: Daniel Jakobi

Bass: Christoph Carl

Gitarren: Klaus Bittner

Keyboards, Programmings: Samuel Jersak

Arrangement: Samuel Jersak

Mix, Master: Samuel Jersak

Studio: Das Toni, Bern